Stiftungsresidenz Landhaus Horn

Grünes Wohnen in zentraler Lage: Das zeichnet die Stiftungsresidenz Landhaus Horn aus. Als moderne Stiftungsresidenz bietet das Haus komfortable Residenz-Wohnungen und großzügige Penthouse-Wohnungen – mit hauseigenem Personal und auf Wunsch mit abgestimmten Pflegeleistungen. Professionelle Serviceleistungen und kulinarische Vielfalt aus der hauseigenen Küche sorgen für Ihr Wohlbefinden.

Die Stiftungsresidenz befindet sich in einer ausgezeichneten Lage. Eine fußläufig gelegene Straßenbahnhaltestelle ermöglicht bequeme Verbindungen in den Stadtteil sowie die direkten Anschluss in die Bremer Innenstadt und zum Bremer Hauptbahnhof, ohne Umsteigen. Entworfen wurde dieses architektonische Art déco Juwel in Backstein von den renommierten Baumeistern Carl Eeg und Alfred Runge, die auch Teile der Böttcherstraße schufen. 

Harmonisch fügt sich die Stiftungsresidenz Landhaus Horn in die grünen Parklandschaften Schwachhausens ein. Hier entdecken Sie Lebendigkeit und ein vielfältiges Kultur-Angebot. Gleich nebenan liegt das Focke Museum, das Bremer Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte mit seinem idyllischen Park, das ebenso zu den Kooperationspartnern der Stiftungsresidenz gehört wie auch der Verein Hospiz Horn. Nicht zu vergessen sind die Kindergruppe „Hagenunu e. V.“ und internationale Künstler des Bremer Kunststipendiums – auch sie sind im Landhaus Horn zu Hause: Eine bunte, lebendige Vielfalt, mit viel Charme und Komfort!

Das zeichnet die Stiftungsresidenz Landhaus Horn aus:

  • Ambulante Pflege durch Fachkräfte vor Ort
  • Tagesbetreuung
  • Restaurant mit hauseigener Küche
  • Café
  • Party-Service 
  • Einzugsbegleiterin
  • Vital-Treff
  • "Fit und aktiv"
  • Gymnastik 
  • Fitnessraum
  • Kostenloser Transfer zum Schwimmbad / Luisental
  • Gedächtnistraining
  • Gesundheits- und Ernährungsberatung
  • Logo-, Ergo- und Physiotherapie durch Kooperationspartner im Haus möglich
  • WLAN / Computer- und Tablet-Treff (Vera Club)
  • Lädchen
  • Friseur
  • Kosmetik
  • med. Fußpflege
  • Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe
  • Einstellplätze
  • Wohnatelier des internationalen Bremer Kunststipendiums, für Künstler aus Bremens Partnerstädten
  • Kindergruppe Hagenunu e. V.
  • Gästeappartement

 

 

 

Appartements

Residenz-Appartements/Wohnungen und Penthouse-Wohnungen in der Stiftungsresidenz Landhaus Horn:

  • 87 Komfort-Appartements/Wohnungen, davon vier lichtdurchflutete Penthouse-Wohnungen
    aufgeteilt in barrierefreie Zwei-und Drei-Raum –Wohnungen
  • Größen zwischen 30 und 66 qm
  • mit Küche, Duschbad, Parkettböden, Balkon oder Erker und Abstellraum 
  • Gästeappartement 

Als Alternative zu der monatlichen Mietzahlung gibt es die Möglichkeit, die Miete durch den Wohnrechtserwerb zu finanzieren.  

Pflegeangebote im Haus

Pflege ist etwas sehr persönliches. Deshalb ist es uns wichtig, auf jeden Bewohner mit seinen Wünschen und Bedürfnissen individuell und persönlich einzugehen. Wir sind für sie da! Unsere hauseigenen Pflegekräfte sind 24-Stunden verfügbar, damit Sie rund um die Uhr versorgt sind. Im Bedarfsfall erfolgt die Pflege durch unser Pflegepersonal in Ihrem Appartement, so ist kein Umzug in einen Pflegebereich notwendig.

Tagespflege in Planung

Verhinderungspflege

Hotelpflege

Entspannt ausspannen - Pflege-Urlaub

Individuell umsorgt und fast "wie zuhause" können Sie hier in Ruhe einmal ausspannen. Gründe für einen Urlaub in unserer Stiftungsresidenz gibt es viele, zum Beispiel wenn:

  • Sie sich einfach ein paar Tage erholen möchten.
  • Sie gemeinsam mit Ihrem Angehörigen einige Tage Urlaub genießen möchten.
  • Ihre pflegenden Angehörigen abwesend sind und Sie nicht allein bleiben möchten.
  • Sie das Haus im Rahmen eines "Probewohnens" kennenlernen möchten.

Regelmäßige Angebote

Wöchentlich:

  • Gedächtnistraining
  • Singen mit instrumentaler Begleitung
  • Fahrt (kostenloser Transfer) zum Schwimmbad / Luisental
  • Gymnastik / Fitnesstraining im Sitzen
  • Gesellschaftsspiele: Bridge & mehr 
  • Vera-Club (vernetzt und aktiv mit dem Tablet)

Monatlich:

  • Gottesdienst & Besuchsdienste im Haus (nach Absprache)
  • Menüplanbesprechung mit der Küchenleitung
  • Hörgeräte-Akustiker, Service im Haus
  • Servicestunde der Sparkasse Bremen 
  • Wechselnde, kulturelle Angebote: Residenztalk, Vernissagen, Vorträge 
  • Kunstsalon - Gespräche über Kunst
  • Café- Klassik: Vorstellung und genussvolles Hören ausgewählter Musik
  • Themenabend: Wechselnde Themen aus allen Lebensbereichen
  • Stammtisch
  • Nachbarkennenlerntreff
  • Geburtstagsnachfeier
  • Sprechstunde mit dem Bewohnerbeirat
  • Bremische Lesestunde & Leseabend
  • Ausflugsfahrten Bremen und um zu mit dem Hausbus 

Angebote von Kooperationspartnern:

  • Taiji 
  • Qigong
  • Privates Fitnesstraining

Deutsches Sozialwerk e.V. (DSW):

  • Englisch
  • Gedächtnistraining
  • Literatur
  • Gesprächskreis
  • Bridge
  • Vorträge

    Gäste sind herzlich willkommen. Bitte beachten Sie unsere aktuellen Terminankündigungen.

    Termine

    Gäste sind herzlich willkommen!


    Ein Winter auf Mallorca von George Sand

    Musikalische Lesung mit Mathias Schmidt

    Montag, 26. März 2018 um 16.00 Uhr

    Der Eintritt ist frei!

    Mathias Schmidt liest Ausschnitte aus dem Buch von George Sand und spielt dazu Kompositionen von Frederic Chopin.

    Die Schriftstellerin George Sand brach im Oktober 1838 mit ihrem Freund Frederic Chopin und ihren beiden Kindern nach Mallorca auf, um dem Treiben und dem Klatsch der Pariser Gesellschaft zu entfliehen. Nicht zuletzt auch um dem schlechten Gesundheitszustand Chopins durch das milde Mittelmeer-klima entgegen zu wirken. In diesen Zeiten war solch ein Unternehmen ein Abenteuer der ganz eigenen Art und tatsächlich begegneten den Reisenden aus Paris mannigfache Widrigkeiten, von denen George Sand in ihrer Erzählung mit amüsanter Weise zu berichten weiß.

    Mathias Schmidt, gelernter Orgelbauer, studierte an der Folkwang-Hochschule in Essen Klavier und arbeitete 40 Jahre als Klavierlehrer an der Musikschule Bremen. Darüber hinaus leitete er viele Jahre die Musiktheaterklasse mit Aufführungen am Theater am Goetheplatz.

    Informationen Ute Duwensee: 0421 / 2468-140


    Residenz-Talk mit Petra Koch-Bodes, Fisch-Sommelière aus Bremen

    Moderation: Christine Renken

    Mittwoch,11. April 2018 um 15.30 Uhr

    Der Eintritt ist frei!

    Bezeichnen die Bremerinnen und Bremer sie nur liebevoll als "Fisch- Liese“, so ist ihr offizieller Titel deutlich eindrucksvoller: Fisch-Sommelière. Auf der unlängst ausgerichteten Messe FISCH UND FEINES in Bremen durfte sie dem ZDF ihr Können eindrucksvoll vor laufender Kamera unter Beweis stellen. Ebenso erschien in dem Magazin WIRTSCHAFT IN BREMEN ein informativer Bericht über sie. Kaum vergeht seitdem ein Tag, an dem nicht in der einschlägigen Berichterstattung etwas über "unsere Fisch- Liese" Petra Koch-Bodes geschrieben steht.

    Am 11. April um 15.30 Uhr wird sie zu Gast in der Stiftungsresidenz Landhaus Horn sein.
    Freuen Sie sich auf einen interessanten Nachmittag , moderiert von Christine Renken.

    Informationen: Ute Duwensee Tel.: 0421 / 2468-140 oder 2468-111


    Vortragsreihe Gesundheit in den Stiftungsresidenzen

    Prof. Dr. Annelie Keil, Gesundheitswissenschaftlerin

    Montag, 18.April 2018 um 14.30 Uhr

    Der Eintritt ist frei!

    Das konnte ich! Das war ich immer! So bin ich und so bleibe ich!

    In dem Vortrag der Gesundheitswissenschaftlerin Annelie Keil geht es nicht nur um den Verlust von Fähigkeiten und Fertigkeiten im hohen Alter, sondern auch um Lebensperspektiven, auf die wir hoffen dürfen.

    Zurecht sind wir stolz auf das, was wir im Leben geschafft haben. Wir haben Familien gegründet, sind Auto gefahren, hatten unsere eigene Wohnung, hatten Freunde, waren gut drauf und wussten, wo es lang geht.
    Das hohe Alter bringt Veränderungen, der Alltag wird brüchig, Sicherheiten gehen verloren, es scheint Schluss mit lustig!
    Das ist der eine Teil der Realität! Gibt es auch noch einen anderen Teil, auf den wir hoffen und den wir lernen können?

    Anmeldung unter 0421 2468-111 erbeten; die Teilnehmerzahl ist begrenzt!


    Das Deutsche Sozialwerk e.V. lädt ein:

    Literarische Kostbarkeiten mit Benedikt Vermeer

    Montag, 30. April 2018 um 16.00 Uhr

    Der Eintritt ist frei - das DSW freut sich über eine Spende. Gäste sind willkommen!

    Der Bremer Schauspieler Benedikt Vermeer, Leiter des LiteraturKellers („Das kleinste Theater der Welt“), präsentiert eine humorvolle Mischung literarischer Kostbarkeiten von Busch, Tucholsky, Heine, Erhardt, Kästner, Roth, Valentin u.a. …

    … eine vergnügliche Stunde der besonderen Art!

    Anmeldung und Informationen:Ute Duwensee: 0421 / 2468-140





    Kontakt

    Marion Ritter
    Hausleiterin

    Schwachhauser Heerstr. 264
    28213 Bremen

    (0421) 24 68 0
    (0421) 24 68 119

    Anfahrt

    Straßenbahn Linien 4
    Haltestelle Fockemuseum


    www.bsag.de