Wohnwerkstatt

Veranstaltungsreihe: WohnWerkstatt 50plus - Wunschträume fürs Alter

So will ich wohnen und leben, wenn ich älter bin!

Wer genau weiß, wie er oder sie im Alter leben will, kann rechtzeitig die Weichen für die eigene (Wohn-)Zukunft stellen. Das Modellprojekt WohnWerkstatt 50plus möchte Sie dabei unterstützen und ermutigen, beizeiten einen persönlichen und individuellen Handlungspfad zu entwickeln.

In unserer Veranstaltungsreihe haben Sie die Möglichkeit, sich mittels kreativer Methoden dem komplexen Thema „Wohnen im Alter“ anzunähern und den eigenen Wünschen und Bedürfnissen auf die Spur zu kommen. Darüber hinaus werden Erfahrungsberichte und der Austausch untereinander dazu beitragen, wichtige Fragen zum Wohnen in der dritten und vierten Lebensphase zu klären.

Die WohnWerkstatt50plus ist ein Projekt der Fachstelle Alter in der Bremischen Evangelischen Kirche, der Bremer Heimstiftung und der Bremer Volkshochschule. Als Teil eines bundesweiten Netzwerks, bieten wir Interessierten eine Plattform zum Dialog und zur intensiven Auseinandersetzung mit den eigenen Wohnwünschen.

Wunsch(t)räume im Alter – So möchte ich leben und wohnen, wenn ich älter bin!

Welche Wünsche habe ich für mein zukünftiges Wohnen und was brauche ich, um diese Ideen umzusetzen?
Für diese Planung werden Fragen zum Stellenwert des eigenen sozialen Netzes beleuchtet.
Weitere Informationen: www.vhs-bremen.de

212M10-451 / Einzelveranstaltung
Bettina Schürg, Kornelia Renemann

18. September 2021
Samstag, 10:00 – 17:00 Uhr

forum Kirche
Hollerallee 75

Stadtleben Ellener Hof: Ein sozial-ökologisches Modellquartier

Im Herzen von Bremen-Osterholz entsteht ein neues Quartier für das Wohnen der Zukunft. Klimaschonend und nachbarschaftlich engagiert. Mit Menschen unterschiedlicher Generationen, Kulturen und Religionen. Interessierte sind eingeladen zu einem Rundgang über das Gelände.
Mit Sabine Schöbel, Koordinatorin des Stadtlebens Ellener Hof und weiteren Akteuren.

212M10-455 / Einzelveranstaltung

24. September 2021
Freitag, 15:00 – 16:30 Uhr

Kultur-Aula auf dem Ellener Hof (Terrasse)
Ludwig Roselius-Alle 181

Zusatztermin:
15. Oktober 2021

Neue Entwicklungs- und Lebensräume gestalten

Für eine Lebensqualität mit Ausblick ist die rechtzeitige Planung des Wohnumfeldes und die Auseinandersetzung mit den eigenen Bedürfnissen wichtig.
Weitere Informationen: www.vhs-bremen.de

212M10-452 / Einzelveranstaltung
Bettina Schürg, Kornelia Renemann

30. Oktober 2021
Samstag, 10:00 – 17:00 Uhr

forum Kirche
Hollerallee 75

Die Kunst, alleine zu wohnen

In diesem Seminar soll erarbeitet und diskutiert werden, was Alleinlebende brauchen, um auch im Alter möglichst lange selbstbestimmt in der eigenen Wohnung leben zu können.
Weitere Informationen: www.vhs-bremen.de

212M10-453 / Einzelveranstaltung
Bettina Schürg, Kornelia Renemann

27. November 2021
Samstag, 10:00 – 17:00 Uhr

forum Kirche
Hollerallee 75

Wohnen mit leichtem Gepäck (Onlineveranstaltung)

Wer sich Gedanken über sein Wohnen im Alter macht, wird irgendwann feststellen, wie viele Dinge sich im Laufe des Lebens angesammelt haben, die einen ‚seniorengerechten' Alltag erheblich erschweren. Teppiche können zu Stolperfallen, Bücherregale zu Staubfallen werden. Vor allem bei dem Wunsch, sich zu verkleinern, gilt es, Ballast abzuwerfen und sich von Dingen zu trennen, die einem lieb und teuer sind. Aber wohin mit all den Sachen? Braucht man wirklich alles, was man hat? Und: Hat man alles, was man braucht?

212M10-457 / Vortrag
Karin Nell, WQ4-e.V Düsseldorf und Wohnschule Köln
Moderation: Bettina Schürg

26. Januar 2022
Mittwoch, 17:30 – 20:00 Uhr

Online-Kurs am eigenen PC
Benötigt werden ein internetfähiges Endgerät und eine Internetverbindung

Anmeldung

Ihre verbindliche Anmeldung richten Sie bitte unter Angabe der Veranstaltungsnummer an:
Ev. Bildungswerk Bremen
Hollerallee 75
28209 Bremen
Tel. 0421 346 15 35
bildungswerk.forum@kirche-bremen.de


 


 

Wohnen lernen – bundesweit | Digitale Reihe zum Wohnen, Leben und Arbeiten

Menschen sind zeitlebens auf der Suche nach Wohnraum oder (Wohn-)Alternativen: für ihre Familien, ihre alten Eltern, für sich selbst. Immer müssen Möglichkeiten abgewogen und Entscheidungen getroffen werden. Wohnschulen und Wohnwerkstätten von Bremen bis München haben es sich zur Aufgabe gemacht, junge und alte Menschen bei der Suche nach der passenden Wohnform zu unterstützen.
Das neue, digitale Netzwerk eröffnet einen gemeinsamen Lern- und Gestaltungsraum.
Es erweitert das Spektrum der Angebote und unterstützt Erfahrungsaustausch und Modelltransfer. Überregional und bundesweit!

Wohnen lernen – muss man das?

Wohnen ist ein hochkomplexes Thema, das Menschen in nahezu allen Phasen ihres Lebens vor große Entscheidungen stellt. Inzwischen werden bundesweit Wohnschulen und Wohn-Werkstätten eingerichtet. Deren Programme beschäftigen sich mit Fragen und Entwicklungen rund um das Themenfeld „Wohnen, Leben und Arbeiten“; sie informieren über Wohnformen und Projekte und laden zu einer kreativen Auseinandersetzung mit den eigenen (Wohn-)Plänen und (Wohn-)Ideen ein.

Referent:innen: Karin Nell, WQ4-e.V., Düsseldorf, und Joachim Ziefle, Wohnschule Köln, Melanchthon-Akademie
Anmeldung: anmeldung@melanchthon-akademie.de; Tel. 0221 93 18 03-0

16. September 2021
Donnerstag, 18:00 – 21:00 Uhr

Wohnen gestern – heute – morgen: Geschichte der Wohnsiedlungen

Wie und warum haben sich Bedürfnisse und auch Ansprüche an das Wohnen verändert? Dr. Bettina Held nimmt Sie mit auf eine reich bebilderte Zeitreise, die die Entwicklung der Wohnsiedlungen seit dem späten 19. Jahrhundert aufzeigt. Ein Schwerpunkt liegt auf der Sehnsucht nach dem Wohnen im Grünen, nach dem vermeintlich idyllischen Leben im Eigenheim mit Garten - eine Wohnform, die zunehmend in die Kritik gerät. Wir werfen einen Blick auf aktuelle Tendenzen sowie auf Lösungsansätze für die Zukunft.

Referentin: Dr. Bettina Held, Kunsthistorikerin, Berlin
Moderation: Karin Wimmer-Billeter, Fachreferentin Seniorenbildung EOM, München
Anmeldung: Kursnummer 142969; www.muenchner-bildungswerk.de
Tel. 089 54 58 05-0

18. November 2021
Donnerstag, 18:00 – 20:00 Uhr

Alles rund ums Tiny House

Wie kommt man eigentlich zu einem Tiny House und was ist Tiny Living? Auf jeden Fall irgendwie anders. Stefan Fritz nimmt uns mit auf seine persönliche eine Reise zeigt uns sein Tiny House und welche Steine eventuell vor den rollen Rädern lagen. Er beantwortet die Frage, ob ein Tiny House überall stehen kann und nimmt Bezug zum Baurecht. Hat es nur Vorteile oder gibt es auch Nachteile? Wir bleiben gespannt und gehen vor allem der Frage nach, was das Leben im Tiny House besonders macht und was Stefan Fritz damit ganz persönlich verbindet.

Referent: Stefan Fritz, Tiny House Karlsruhe e.V.
Moderation: Katrin Hardt, Wohnwerkstatt Karlsruhe, Seniorenbüro Karlsruhe
Anmeldung: www.eeb-karlsruhe.de, Tel. 0721 82467310e

7. Oktober 2021
Donnerstag, 18:00 – 20:00 Uhr

Einsam. Zweisam. Gemeinsam.

Ein Dach über dem Kopf; angemessenes Auskommen und freundliche Nachbarn – das ist für Viele Basis für das Gefühl, zu Hause zu sein. Wirkliches Wohlbefinden braucht aber mehr: Wie können sich Menschen mit ihren persönlichen Bedürfnissen, unterschiedlichen Meinungen und Ängsten im gegenseitigen Respekt begegnen? Wie lernen sie kulturelle Verschiedenheit und andere Lebensstile akzeptieren und leben? Wie können Nachbarn in ihren Lebensräumen kreativ zusammenwachsen und was lernen wir von guten Beispielen? Diesen Fragen widmet sich die Referentin.

Prof. Dr. Annelie Keil, Gesundheits- und Sozialwissenschaftlerin, Bremen
Moderation: Felix Schauppner, Bremer Heimstiftung; Bettina Schürg, Bremische Ev. Kirche
Anmeldung: www.vhs-bremen.de, Veranstaltungsnummer: 212M10-464
Tel. 0421 351 12345

9. Dezember 2021
Donnerstag, 18:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme + Anmeldung

Die digitale Reihe ist eine Kooperation der Wohnschule Köln und Düsseldorf, der Wohnwerkstatt 50plus Bremen, der Wohnwerkstatt Karlsruhe und der Werkstatt Wohnen 50plus München.Die Veranstaltungen sind kostenlos und werden über Zoom angeboten. Anmeldeschluss ist jeweils einen Tag vor der Veranstaltung. Sie bekommen am Tag der Veranstaltung einen Link für die Teilnahme zugeschickt.

Kontakt:

Felix Schauppner
Bremer Heimstiftung
Leiter Neue Wohnformen
Telefon: 0421 2434226
felix.schauppner[at]bremer-heimstiftung.de

Bettina Schürg
Bremische Ev. Kirche
Fachstelle Alter
Telefon: 0421 3461558
bettina.schuerg[at]kirche-bremen.de

Andreas Ebert
Bremer Volkshochschule
Telefon: 0421 3613636
andreas.ebert[at]vhs-bremen.de