(Kopie 1)

Stiftungsresidenz Riensberg

Hell, großzügig, einladend – die Architektur der Stiftungsresidenz Riensberg beschreibt den Spannungsbogen des größten Hauses der Bremer Heimstiftung: Komfortables Wohnen in der herzlichen Atmosphäre einer lebendigen Umgebung, die ebenso Raum für anregende Geselligkeit wie für individuelle Interessen bietet. Gesellschaftlicher Mittelpunkt ist die weitläufige Eingangshalle. Sie ist zugleich Entree für die abwechslungsreich geschnittenen Residenz-Wohnungen und Pflege-Appartements, für die Kurzzeitpflege, die Wohnpflege "Hanse-Kontor", den Betreuungsbereich  mit Hausgemeinschaften und für die Tagespflege, in der Bewohner ebenso willkommen sind wie Gäste aus der Nachbarschaft.

Denn die Stiftungsresidenz, gelegen inmitten der idyllischen Wümme-Auen unweit der Horner Kirche, ist fest im Stadtteil verankert und unterhält vielfältige Kooperationen. Etwa mit der Grundschule Horn, mit gleich zwei Kindergärten oder mit der Volkshochschule Bremen. Besonders eng gestaltet sich die Zusammenarbeit mit „Hospiz Horn e.V.“, dessen Büros und Schulungsräume hier angesiedelt sind. Doch unter dem Dach der Stiftungsresidenz finden sich auch eine Praxis für Physiotherapie und Logopädie sowie ein Stützpunkt des Dienstleistungszentrums Horn des PARITÄTISCHEN und das Hospiz Horn. Und nicht zu vergessen, der Kindergarten Laubfrösche des Familienbündnisses e.V. . Wie gesagt: ein Haus, dass Vielfalt bietet - bis hin zur Kegelbahn.

Das zeichnet die Stiftungsresidenz Riensberg aus:

  • öffentliches Restaurant
  • "Café Riensberg"
  • Party-Service
  • Einzugsbegleiterin
  • Vital-Treff
  • "Fit und aktiv"
  • Computer-Treff
  • Schwimmbad (kostenloser Transfer zum Ichon Park)
  • Wassergymnastik (kostenloser Transfer zum Ichon-Park)
  • Kegelbahn
  • Kiosk
  • Friseur
  • Kosmetik
  • med. Fußpflege
  • Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe
  • Einstellplätze/ Garagen
  • Tagespflege